Rückblicke

Martinsumzug am 9. November 2019
  • Foto: Remziye Stachurski, Junia Gutjahr
Martinsumzug Heidelberg-Boxberg

Wunderschöne selbstgebastelte Laternen leuchteten den Weg von der kath. St. Paul Kirche, über den Boxbergring bis zum Jugendzentrum Holzwurm aus. Über 200 Kinder nahmen mit ihren Eltern und Familienangehörigen am traditionellen Martinsumzug auf dem Boxberg teil. Nach der Einstimmung durch das Martinsspiel in der kath. Kirche im Buchwaldweg spielte das Jugendblasorchester das erste Laternenlied auf, danach setzte sich der Zug in Bewegung. Begleitet wurde er von vielen Mitgliedern des Stadtteilvereins Heidelberg-Boxberg und der Freiwillige Feuerwehr Rohrbach. Die Mitarbeiter vom Jugendzentrum Holzwurm nahmen am Ziel die Kinder in Empfang und teilten die Martinsmänner aus. Natürlich gab es Kinderpunsch für alle und ein Martinsfeuer. Der Stadtteilverein und das Jugendzentrum freuten sich über die vielen Kinder und die friedliche Stimmung, die sich über alle ausbreitete. Als dann die ersten Regentropfen fielen, löste sich die Versammlung langsam auf.

Leider konnte dieses Mal St .Martin unseren Martinsumzug nicht zu Pferd begleiten. Das liegt daran, dass viele junge Pferde nicht mehr gewöhnt sind, auf der Straße mit vielen Menschen zu laufen. Diese Situation versetzt die Pferde in Unruhe und das wollte niemand seinem Pferd zumuten.

Dieser Beitrag wurde am 12. November 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht.
Baumpflanzung am 26. Oktober 2019
Wer Bäume setzt, obwohl er weiß, dass er nie in ihrem Schatten sitzen wird, hat zumindest angefangen, den Sinn des Lebens zu begreifen. (Rabindranath Tagore)

Am 26.10.2019 haben wir im Garten vom Louise-Ebert-Heim einen Maulbeerbaum gepflanzt. Mit dabei waren neben der Heimleitung (Herr Schaumburg, Frau Autenrieb), sowie der RNZ, viele Heimbewohner und natürlich Mitglieder des Stadtteilvereins. Wir hatten uns die Frage gestellt: Was können wir für unseren Boxberg Gutes tun, gerade in Zeiten des Klimawandels? „Plant for the Planet“ ist ein bekannter Wahlspruch und uns war schnell klar: Das wollen wir auch. Ein Maulbeerbaum passt wunderbar auf unseren Boxberg. Er vereint alle Boxberger, egal woher sie kommen. Er ist bekannt und beliebt und viele kennen auch diese Baumart. Nun hat ein Exemplar seinen festen Platz im Seniorenheim. Ein Maulbeerbaum kann bis zu 15 m hoch werden und spendet im Sommer wunderbaren Schatten. Seine Blätter sind die bevorzugte Nahrung des Seidenraupenspinners, der die Seidenfäden ausscheidet, aus denen seit alter Zeit wertvolle und haltbare Textilien hergestellt werden. Wein- und Bierbauer kennen sein Holz; es wird gerne für Fässer benutzt. Aus seinen Bastfasern kann man Papier herstellen und seine Früchte sind beliebt für köstliche Marmeladen und Obstkaltschalen. Dieser weiße Maulbeerbaum soll allen Boxbergern viel Freude bringen, und die vereinen, die sich unter ihn setzen und seine Früchte naschen möchten.

Dieser Beitrag wurde am 27. Oktober 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht.
Rückblick Flohmarkt 12. Oktober 2019 Flohmarktfoto
  • Foto:
Rückblick Flohmarkt 12. Oktober 2019

In Kooperation mit dem TBR, Holzwurm und Stadtteilbüro haben wir den Flohmarkt am 12. Oktober durchgeführt. Das Wetter war wunderbar und es gab viele Stände mit allerlei Angeboten, Kleider, Schmuck, Bücher, Haushaltsgegenstände, Spielzeug und vieles mehr. Wir haben mit einer Pflanzentombola teilgenommen, deren Vielfalt begeisterten Zuspruch fand. Die Pflanzen waren für drinnen und draußen bestimmt und fanden neue Besitzer.

Dieser Beitrag wurde am 14. Oktober 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht.
Bürgersprechstunde am 13. September 2019
  • Foto:
Bürgersprechstunde 13. September

Unsere monatliche Bürgersprechstunde im September fand wieder großes Interesse. Wir freuten uns sehr, dass wir neben unseren Boxberger Bürgern, auch Bezirksbeiräte und zwei Stadträtinnen, von den Grünen, die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Marilena Geugjes und von der SPD Frau Dr. Meißner begrüßen konnten.

Dieser Beitrag wurde am 07. Oktober 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht.
Nachbarshaftsfest am 12. September 2019 Nachbarschaftstreffen
  • Foto:
Nachbarschaftstreffen zum Weltkindertag

Stadtteilmanagement und Stadtteilverein haben zum 2. Nachbarschaftstreffen am 20. September ins Iduna-Center eingeladen. Bei strahlendem Sonnenschein haben sich weit über 40 Gäste an diesem Nachmittag getroffen. Jeder hat wieder für Jeden etwas zum Essen mitgebracht und heraus kam ein buntes Angebot kulinarischer Köstlichkeiten. Neben tollem Buffet gab es, passend zum Weltkindertag, Kinderschminken und viele Spielangebote. Alt und Jung haben sich sichtlich wohlgefühlt. Gemeinsam essen, spielen und reden - welch ein genussreicher Nachmittag!

Dieser Beitrag wurde am 07. Oktober 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht.
Erlebnistag am 21. Juli 2019
Boxberger Erlebnistag am 21. Juli 2019

Viele Vereine und Gruppen, die sich mit dem Boxberg verbunden fühlen, haben sich zu einem großen Event auf den unteren Schulhöfen getroffen. Alle haben Angebote für Kinder und Erwachsene mitgebracht. Auf dem unteren Schulhof gab es neben den kulinarischen Angeboten (vom Grill bis zum Kuchenbuffet) vielerlei Getränke, Eis und Cocktails. Auf dem oberen Schulhof waren viele Stände platziert, wie z.B. die AOK, Kita, päd aktiv, Fahrradcodierung, Verkehrswacht sowie Mitmachangebote für Kinder.

Das Fest begann mit dem ökumenischen Gottesdienst. Danach spielte das Jugendblasorchester. Nach der Begrüßung durch Herrn Smolka, Leiter des ev. Jugendzentrums Holzwurm, und weiteren Ansprachen von Seiten der Stadt war das Fest eröffnet. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Temperatur fanden sich viele Besucher ein, um miteinander ins Gespräch zu kommen und zu feiern. Mitmachen hieß es für die Kinder, die sich an vielen Spieleständen vergnügen oder basteln konnten. Sie wurden bei den Tanzaufführungen zum Mittanzen eingeladen oder durften dem Clown helfen. Mit der Musik von der Gruppe Le Marché gab es einen schönen Ausklang in den Abend hinein. Es war ein schöner Tag in entspannter und fröhlicher Atmosphäre. Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer.

Auch ein besonderes Dankeschön an die Helfer vom Stadtteilverein, die beim Auf-bzw. Abbau, bei den Cocktails (die super geschmeckt haben), bei der Buttonmaschine, am Stand und an der Kasse mitgeholfen haben.

Dieser Beitrag wurde am 01. August 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht: Fotos | 2A Design
Bürgersprechstunde
Bürgersprechstunde mit Dr. Franziska Brantner, Felix Grädler und Jochen Sanwald (Grüne)

Zur Bürgersprechstunde am 12.07. hatten sich Frau Dr. Brantner (Bundestagsabgeordnete), Felix Grädler und Jochen Sanwald (Grüne) angekündigt. Natürlich kamen viele interessierte Boxberger, die es sich nicht nehmen lassen wollten, mit den Politikern zu diskutieren.

Die Themen waren u.a.: Blick auf den Boxberg: Die Stadtteilentwicklung hinsichtlich der Einkaufsmöglichkeiten und Vorschläge für den Einsatz des Kurzstreckentickets innerhalb der beiden Bergstadtteilen und Rohrbach-Süd. Um den Autoverkehr auf Berg zu bremsen, wurde der Wunsch nach Park- and Ride – Parkplätzen in Rohrbach-Süd erörtert. Es ging um die Radwege in die Stadt, hauptsächlich durch die Weinberge und deren Beleuchtung. Angesprochen wurden die Barrierefreiheit zu den Häusern und Hochhäusern, sowie Möglichkeiten der Einflussnahme der Bezirksbeiräte auf die Stadträte. Für die Waldparkschüler sollte auch für den Erwerb für ein Maxx-Ticket möglich sein. Weiterhin wurde über die neuen Busverbindungen diskutiert.
Blick auf Heidelberg:
Thema war natürlich der anstehende Bürgerentscheid. Weiterhin gab es einen begründeten Vorschlag für einen Lehrstuhl für ökologische Ökonomie an der Universität Heidelberg. Abschließend wurde die Frage gestellt: Wie sieht es mit der Schulreife an den Heidelberger Grundschulen aus?

Es war eine anregende Gesprächsrunde mit vielen Boxberger Bürgern, die sich, vor dem Gewitterregen, draußen und dann im Stadtteilbüro getroffen haben. Alle Anwesenden hatten sehr begrüßt, dass sich die Politiker viel Zeit für den Meinungsaustausch eingeplant hatten. Wir dürfen nun gespannt sein, was sie in den Gemeinderat mitaufnehmen können und was für den Stadtteil umgesetzt werden kann.

Dieser Beitrag wurde am 18. Juli 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht: Fotos | 2A Design
Unsere neue Fahne Hissflagge Stadtteilverein Boxberg
  • Hier ein Gruppenfoto. v.l.n.r. Renate, Daniel, Junia, Remzy, Nesha und Nazli. Foto: 2A Design
Damit man sieht, wer wir sind...

Wind und Wetter hatten der Fahne des Stadtteilvereins gehörig zugesetzt: Sie war vergilbt und zerrissen. Am 6. Juli haben wir die neue aufgehängt. Auch so ist der Neuanfang sichtbar.

Dieser Beitrag wurde am 06. Juli 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht
Bürgersprechstunde Bürgersprechstunde
Das feuerrote Lastenrad lockte viele Anwohner zur Bürgersprechstunde

Die Bürgersprechstunde am 7.Juni fand großen Anklang. Dieses Mal hatten wir das feuerrote Lastenfahrrad vor dem Stadtteilbüro geparkt, das natürlich viele Bewohner anlockte. Draußen und drinnen fand eine rege Gesprächsstunde satt. Wichtige Themen werden an die Stadt bzw. für die Bezirksbeiratssitzung weitergeleitet. Dieses Mal ging es um die Bienen und das Mähen der Wiesen im Stadtteil und rund um das Iduna-Center. Die Blumenbepflanzung und die Sitze wurden sehr gelobt. Gleichzeitig konnte ein neues Mitglied für unseren Verein gewonnen werden.

Der nächste Termin ist am 12. Juli vor und im Stadtteilbüro zwischen 16:00 und 17:00 Uhr.

Dieser Beitrag wurde am 01. Juli 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht
Nachbarschaftsfest Nachbarschaftsfest
  • Stadtteilmanagement und Stadtteilverein haben zum „Tag der Nachbarn“ eingeladen. Gekommen sind über 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer und teilten sich das mitgebrachte Essen mit ihren Nachbarn.
    Hier ein Gruppenfoto. V.l.n.r. Nesha, Nazli, Daniel, Junia, Fr. Kumm, Renate und Remzy.
Im Gänsemarsch: Impressionen vom ersten Nachbarschaftsfest.

Der Stadtteilverein Boxberg und das Stadtteilmanagement Boxberg hatten anlässlich zum Tag der Nachbarn Boxbergrinnen und Boxberger zu einem Nachbarschaftstreffen am 25. Mai eingeladen. Rund 40 Personen sind ins Iduna-Center gekommen. Nach dem Motto, jeder bringt für Jeden etwas zu Essen mit, kamen u.a. türkisches Köfte, Börek, diverse Salate bis hin zur Zitronencreme, Obstteller, Käsekuchen und Erdbeertorte und vieles mehr an tollen Gerichten zusammen. Das Büffet bot eine bunte Vielfalt selbst zubereiteter Speisen an, die immer wieder nachgefüllt wurden. Alle haben sich beim Zubereiten der tollen Speisen sehr viel Mühe gegeben und freuten sich, dass es allen geschmeckt hat! Bei herrlichem Frühlingswetter kamen alle Menschen miteinander ins Gespräch. Die Organisatoren und die Teilnehmenden waren sich einig, eine Veranstaltung dieser Art sollte wiederholt werden.

Nächster Terminist am 20. September von 16:00 bis 20:00 Uhr

Dieser Beitrag wurde am 20. Juni 2019 von Renate Deutschmann veröffentlicht
Vorstand Vorstandsfoto
  • Die Mitglieder des neuen Vorstands (von links nach rechts): Dr. Ulrich Deutschmann (Kassenwart), Daniel Zimmermann (Beisitzer), Dr. Ulrich Kriehn (Schriftführer), Remziye Stachurski (1. stellvertretende Vorsitzende), Nesha Halilaj (Beisitzerin), Nazli Avehangi (Beisitzerin), Renate Deutschmann (Vorsitzende), Bernhard Rösch (Kassenprüfer), Junia Gutjahr (2. stellvertretende Voritzende), Barbara Beermann (Kassenprüferin)
Jahreshauptversammlung 2019: Neuer Vorstand gewählt

Auf der Jahreshauptversammlung haben die anwesenden Mitglieder des Stadtteilvereins einen neuen Vorstand gewählt. Mit dieser Wahl war gleichzeitig eine Richtungsentscheidung zu treffen. Es ging um die Frage: Soll der bereits eingeschlagene Weg hin zu einer Vereinigung mit dem Stadtteilverein Emmertsgrund fortgesetzt werden oder nicht?

Hier hatte die Mitgliedergruppe, die sich zur Wahl für die Vorstandsämter stellte, eine eindeutige Position: Fortsetzung der engen, seit Jahren bewährten und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit dem Emmertsgrund auf jeden Fall, aber das bei Erhalt der Eigenständigkeit des Stadtteilvereins Boxberg: “Der Stadtteilverein ist Teil der Identität des Stadtteils. Er darf sich nicht auflösen, sondern wir müssen seine Arbeit auf eine neue Grundlage stellen”, sagte Renate Deutschmann, die für das Amt der Vorsitzenden kandidierte.

Das Wahlergebnis war eindeutig: Die für den Vorstand kandidierenden Mitglieder der Gruppe wurden ohne Gegenstimmen gewählt. Damit haben sich die in der Jahreshauptversammlung anwesenden Mitglieder eindeutig für ein Fortbestehen des Stadtteilvereins ausgesprochen.

Gewählt wurden:
Renate Deutschmann (Vorsitzende) | Remziye Stachurski (1. stellvertretende Vorsitzende) | Junia Gutjahr (2. stellvertretende Vorsitzende)
Dr. Ulrich Kriehn (Schriftführer) | Dr. Ulrich Deutschmann (Kassenwart) | Nesha Halilaj & Nazli Avehangi (Beisitzerin) | Daniel Zimmermann (Beisitzer)

Die neuen Kassenprüfer sind: Barbara Beermann, Bernhard Rösch

Nachtrag: Dr. Ulrich Kriehn ist am 28.04.2019 von seinem Amt wieder zurückgetreten

Dieser Beitrag wurde am 16. April 2019 von Ulrich Deutschmann veröffentlicht
Einweihung des Berg-Mobils
  • Einweihung des Berg-Mobils
Das Bergmobil für den Boxberg und Emmersgrund ist da!

Am 26. November 2018 wurde das knallrote Bergmobil im Iduna-Center feierlich eingeweiht. Dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Heidelberg steht nun ein umweltfreundliches Lasten E-Bike für die Einrichtungen, Institutionen, Vereine und BewohnerInnen zu Verfügung, die etwas für die Berg-Stadtteile tun möchten. Gedacht ist das E-Bike nicht nur zum Transport, sondern für Bürgersprechstunden, Bewohnerbeteiligung, Bewerbung von Veranstaltungen, Befragungen und andere Aktionen. Idee und die Verwirklichung sind ein Gemeinschaftsprojekt der Stadtteilvereine und der Stadtteilmanagements von Boxberg und Emmertsgrund.

Wenn Sie das Bergmobil ausleihen möchten, können Sie hier Kontakt aufnehmen.

Dieser Beitrag wurde am 22. November 2018 von Ulrich Deutschmann veröffentlicht