2022

Naturgemäß kann man für das laufende Jahr noch keine Chronik schreiben. Doch bereits jetzt soll hier in aller Kürze auf drei wesentliche Ereignisse hingewiesen werden:

  • die Fertigstellung und der Bezug unserer eigenen Räumlichkeiten im Iduna-Center – schräg gegenüber vom Stadtteilbüro, in den ehemaligen Räumlichkeiten der Bäckerei Grimminger
  • die Initiative „re:start“, die von der Leitung des Festivals Heidelberger Frühling ausging und bei uns im Stadtteil drei herausragende Konzerte mit Künstlern in einer ungewohnten und neuen Umgebung möglich machte
  • die Verleihung der Ehrenamtsmedaille an die Vorsitzende des Stadtteilvereins, Renate Deutschmann

2021

Zur Jahreswende 2020/21 brachte der „harte“ Lockdown auch in die Aktivitäten des Stadtteilvereins tiefe Einschnitte: Versammlungen jeglicher Art waren untersagt. So musste auch die Bürgersprechstunde per Video stattfinden. Wir haben dennoch versucht, die für den Stadtteil wesentlichen Themen in der Diskussion zu halten: die Anbindung des Stadtteils mit Fahrradwegen und die dringend verbesserungsbedürftige Situation in der Kinderbetreuung. Weiterlesen...

2020

Im zweiten Jahr seiner Amtszeit wollte der Vorstand des Stadtteilvereins den begonnenen Kurs des Neu-Denkens und Neu-Gestaltens von Aktivitäten und Veranstaltungen fortführen. So wurde nicht nur nach langer Zeit endlich wieder ein Jahresempfang geplant. Auch das Stadtteilfest im Juni sollte ganz neu konzipiert werden. Doch der mit der Corona-Pandemie verhängte Lockdown machte einen dicken Strich durch diese Rechnung. Weiterlesen...

2019

Im Frühjahr stand der Stadtteilverein vor einer grundlegenden Weichenstellung: Sollte eine Fusion mit dem Stadtteilverein Emmertsgrund angestrebt werden? Ein gemeinsamer Verein  würde in der Stadt die Anliegen der Bewohner der Bergstadtteile mit mehr Nachdruck vertreten können. Außerdem würde es in Zeiten nachlassenden Interesses am Ehrenamt leichter sein, für nur einen Vorstand Nachwuchs zu finden als für zwei. Weiterlesen...